Anmelden
DE

Online-Banking mit chipTAN

Häufige Fragen und Antworten

Online-Banking mit chipTAN

Häufige Fragen und Antworten

Wie kann ich meinen Online-Banking-Zugang auf chipTAN umstellen? Woher bekomme ich einen TAN-Generator? Antworten auf diese und weitere Fragen erhalten Sie hier.

Häufige Fragen und Antworten zu chipTAN 

Wie kann ich meinen Online-Banking-Zugang auf chipTAN umstellen?

Wenn Sie bereits einen Online-Banking-Zugang bei der Stadtsparkasse Düsseldorf mit einem anderen TAN-Verfahren haben und zukünftig chipTAN nutzen wollen, können Sie die Freischaltung dafür jederzeit selbst im  Online-Banking oder in einer unserer Filialen veranlassen.

Brauche ich für die verschiedenen chipTAN-Verfahren verschiedene TAN-Generatoren?

Ja, denn die TAN-Generatoren unterstützen entweder chipTAN-QR und chipTAN manuell oder chipTAN comfort (optisch) und chipTAN manuell. Den passenden TAN-Generator können Sie ganz einfach im Sparkassen-Shop bestellen. Wir empfehlen Ihnen die Nutzung eines chipTAN-QR-Generators, da dies einfacher in der Nutzung ist.

Kann ich neben dem chipTAN-Verfahren auch pushTAN weiterhin nutzen?

Wenn Sie bereits pushTAN nutzen, können Sie diese Verfahren parallel auch weiterhin verwenden. Die Verfahren unterscheiden sich durch separate Anmeldenamen und dazugehörige Online-Banking-PINs. Achten Sie darauf, bei der Anmeldung im Online-Banking jeweils die zugehörigen Anmeldedaten zu verwenden.

Was muss ich tun, wenn ich turnusmäßig eine neue Sparkassen-Card (Debitkarte) erhalte?

Sie müssen nichts tun. Wenn Sie Ihre neue Sparkassen-Card (Debitkarte) zum ersten Mal nutzen, wird sie automatisch mit Ihrem Vertrag verknüpft und die alte Karte wird  für chipTAN ungültig.

Was passiert, wenn ich meine Sparkassen-Card (Debitkarte) verliere?

Sie können die Karte zum Beispiel per Anruf der Servicenummer der Stadtsparkasse 0211 878 - 2211 oder der zentralen Rufnummer 116 116 sperren lassen. Damit ist auch Ihr Online-Banking gesperrt.

Was passiert, wenn meine Sparkassen-Card (Debitkarte) an einem Geldautomaten eingezogen wird?

Wenn die Sparkassen-Card (Debitkarte) für chipTAN  freigeschaltet ist, ist auch das Online-Banking betroffen. Wenn Sie die Karte zum Beispiel per Anruf der Servicenummer der Stadtsparkasse 0211 878 - 2211 oder der zentralen Rufnummer 116 116 sperren lassen, ist mit der Karte auch kein Online-Banking mehr möglich.

Kann ich meine Sparkassen-Card (Debitkarte) noch am Geldautomaten nutzen, wenn das chipTAN-Verfahren für das Online-Banking gesperrt ist?

Ja. Wenn Sie das Online-Banking sperren lassen, zum Beispiel weil Ihre PIN ausgespäht wurde, können Sie die anderen Funktionen der Sparkassen-Card (Debitkarte) weiterhin nutzen. Bargeld abheben, Kontoauszüge am Service-Terminal ausdrucken und Bezahlen mit Ihrer Karte und Geheimzahl (PIN) sind weiter möglich.

Kann ich meinen TAN-Generator auch als Kunde anderer Sparkassen oder Banken nutzen?

Einen chipTAN-Generator können Sie auch bei anderen Sparkassen und Banken nutzen, die das chipTAN-Verfahren anbieten.

Warum muss ich die Auftragsdaten zusätzlich mit dem chipTAN-Generator bestätigen?

Das ist ein Sicherheitsaspekt. Durch die Anzeige von sensiblen Auftragsdaten im Display und deren Bestätigung durch Klick auf die OK-Taste Ihres TAN-Generators wird sichergestellt, dass die korrekten Daten signiert werden. Dies sind zum Beispiel die Auftragsart Überweisung, die Empfänger-IBAN und der Betrag.Damit haben Sie die Möglichkeit, sogenannte Echtzeitangriffe, bei denen die Daten mittels Schadprogrammen während der Datenübertragung manipuliert werden, zu erkennen.
Wenn Sie Abweichungen zwischen den angezeigten Auftragsdaten und den von Ihnen erfassten Daten feststellen, führen Sie den Auftrag bitte nicht aus und wenden  Sie sich an Ihre Filiale.

Warum und wann ist die Synchronisation des TAN-Generators mit der Sparkassen-Card (Debitkarte) nötig?

Das ist ein Sicherheitsaspekt. Durch die Anzeige von sensiblen Auftragsdaten im Display und deren Bestätigung durch Klick auf die OK-Taste Ihres TAN-Generators wird sichergestellt, dass die korrekten Daten signiert werden. Dies sind zum Beispiel die Auftragsart Überweisung, die Empfänger-IBAN und der Betrag.Damit haben Sie die Möglichkeit, sogenannte Echtzeitangriffe, bei denen die Daten mittels Schadprogrammen während der Datenübertragung manipuliert werden, zu erkennen.
Wenn Sie Abweichungen zwischen den angezeigten Auftragsdaten und den von Ihnen erfassten Daten feststellen, führen Sie den Auftrag bitte nicht aus und wenden  Sie sich an Ihre Filiale.Auf der Sparkassen-Card (Debitkarte) wird mit jedem Erzeugen einer TAN ein Zähler erhöht. Die Synchronisation des TAN-Generators mit Ihrer Sparkassen-Card ist nötig, um den Zählerstand dort mit dem Zählerstand in unserem Online-Banking-System abzugleichen.Die Synchronisation ist bei der Hinterlegung einer anderen Sparkassen-Card (Debitkarte) notwendig. Sie werden vom System automatisch zur Synchronisation aufgefordert und gegebenenfalls Schritt für Schritt begleitet.
Eine Synchronisation wird aus Sicherheitsgründen auch dann verlangt, wenn der TAN-Zähler auf Ihrer Sparkassen-Card und der TAN-Zähler in unserem Online-Banking-System zu stark voneinander abweichen. Dies kann vorkommen, wenn Sie mehrere TANs erzeugt haben, ohne diese in Aufträgen tatsächlich zu nutzen, zum Beispiel um das chipTAN-Verfahren zu testen.Sie sollten eine Synchronisation zudem vornehmen, wenn Sie beim Senden von Aufträgen die Meldung "Die eingegebene TAN ist falsch" bekommen. Erhalten Sie diese Meldung dreimal hintereinander,  werden Sie automatisch zur Synchronisation geführt. 

Testsieger Privatkundenberatung

Testsieger bei der Privatkundenberatung 2020: Mit der besten Beratungsleistung und dem überzeugendsten Service in Düsseldorf belegen wir den ersten Platz beim FOCUS-MONEY CityContest. Und das bereits  drei Jahre in Folge.

 Cookie Branding
Schließen

Wir, als Ihre Sparkasse, verwenden Cookies, um Ihnen die Funktionen auf unserer Website optimal zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus verwenden wir Cookies, die lediglich zu Statistikzwecken, zur Reichweitenmessung oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Detaillierte Informationen über Art, Herkunft und Zweck dieser Cookies finden Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz. Durch Klick auf „Einstellungen anpassen“ können Sie bestimmen, welche Cookies wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung verwenden dürfen. Sie haben außerdem die Möglichkeit, dem Einsatz von Cookies, die nicht Ihrer Einwilligung bedürfen, zu widersprechen. Durch Klick auf “Zustimmen“ willigen Sie der Verwendung aller auf dieser Website einsetzbaren Cookies ein. Ihre Einwilligung ist freiwillig. Sie können diese jederzeit in "Erklärung zum Datenschutz" widerrufen oder dort Ihre Cookie-Einstellungen ändern.

i